Was kann man von den Wolken und der Sonne lernen?

Was kann man von den Wolken und der Sonne lernen?

Hoch am Himmel ziehen dicke Wolken herüber. Leider gibt es auch gelegentlich Schauer. Und obwohl ich kein Fan von Regen bin, habe ich immer noch ein Lächeln im Gesicht. Denn die Art und Weise, wie die Sonne mit den Wolken spielt, ist meine Inspiration für das Studiolicht-Setup im XPlode-Kurs für Farbpulverfotografie.

Viele Leute denken, dass Natur- und Studiofotografie nichts miteinander zu tun haben, aber das Gegenteil ist der Fall. Damit Studiofotos natürlich aussehen, müssen wir die Natur nachahmen.

So auch beim XPlode Farbpuder-Shooting. Dann lassen wir das Licht mit den Farbwolken spielen, was uns eine schöne Tiefe in der Pulverexplosion verleiht.

In den Wolken sehe ich, dass mit dem Licht schräg dahinter Tiefe entsteht. Ein Randlicht, das die Ränder der Wolken beleuchtet und genügend Schatten erzeugt, um Tiefe zu verleihen.

Viele Fotografen sehen Schatten als Feinde, aber ich nehme sie an und nutze sie als 3D-Verbesserer.

Nicht nur bei Farbpuder-Shootings, sondern bei vielen Arten der Fotografie wie Hochzeits-Shootings am Strand, Fashion-Porträts draußen oder Tänzer in Aktion im Studio. 

Meine Gedanken schweifen zurück zu den Pulveraufnahmen. Die Explosion von Farbe und Licht. Und das Lächeln im Gesicht aller Fotografen. Denn wer möchte nicht so ein spektakuläres Foto machen?

https://shop.marcellogeerts.com/products/xplode-powder-studio


Hinterlasse einen Kommentar