Warum ein Heimstudio so unglaublich wertvoll ist…

Warum ein Heimstudio so unglaublich wertvoll ist…

Warum möchten Sie ein Fotostudio zu Hause haben? Was ist daran schön?

Als ich vor langer Zeit mit dem Fotografieren anfing, wollte ich Fotos machen, die anders sind, nicht die Standardfotos, die jeder macht, sondern meinen eigenen Stil und meine Art zu fotografieren. 

Bald entdeckte ich das Blinken und das machte süchtig. Nur mit einem Meldeblitz in einem billigen Blitzschirm. Meine Welt öffnete sich.

Ein wichtiger Grund, meine fotografische Ausbildung in Amsterdam zu beginnen, war die Nutzung eines Fotostudios. Wie funktioniert das eigentlich in einem professionellen Studio?

Dies gab meiner Blitzfotografie einen enormen Schub, obwohl ich alles als sehr langsam empfand, war ich begeistert und neugierig und die Grundlagen waren schnell erlernt, warum also wochenlang die Grundlagen weitermachen, wenn ich bereit für mehr war? Das Tempo an der Fotoberufsschule ist leider nicht wirklich hoch.

Eine weitere wichtige Entdeckung war, dass mich das Studio kreativ herausgefordert hat. Normalerweise schaut man sich beim Ausgehen um, sieht eine schöne Szene, macht ein Foto und geht weiter.

Jetzt begann der kreative Prozess in meinem Kopf, zu Hause auf der Couch. Ich lasse mich gerne von Filmplakaten inspirieren und mache im Kino immer gerne ein paar Fotos von diesen Plakaten mit meinem Handy. 

Ich habe dann angefangen, auf der Couch mit einem Zeichenblock zu skizzieren. Es sah nicht gut aus, weil ich überhaupt nicht zeichnen kann, aber es gab mir die Grundlage für mein Bild. Ich habe mir auch die Plakate genau angesehen, woher kommt das Licht? Welche Lichtquelle(n) wurden verwendet. 

Und dann fertige ich eine Zeichnung des Lichtaufbaus für mein Foto an. Dann natürlich nach einem Modell herumfragen, eventuell extra Zubehör finden und dann das Setup vornehmen.

Der letzte Schritt war eigentlich das Fotografieren selbst. Zuerst das Licht testen, einstellen, die Position des Modells einstellen und dann .... KLICK .... das Foto wird gemacht.

Das Foto hier ist wirklich das Endergebnis eines Prozesses, in dem ich das Foto bereits 100 Mal in meinem Kopf gemacht habe. Das ist die Herausforderung für mich. Und der Tritt.

Denn wenn Sie das letzte Foto auf Ihrem Bildschirm sehen, das ich immer als „Geldschuss“ bezeichne, ist dieses Gefühl unbezahlbar.

Wollen Sie auch lernen, wie ein Heimstudio funktioniert? Dann buche hier schnell den Workshop, um alle Geheimnisse des Ateliers selbst zu erleben:

https://shop.marcellogeerts.com/products/geheimen-van-de-studio


Hinterlasse einen Kommentar